Category Archives: Eignung zum Hausverwalter

270.000 € aus Rücklage der Wohnungseigentümer verschwunden

Nachdem vor einem Jahr in München Eigentümer um über eine Millionen € durch eine Hausverwalterin geschädigt wurden, kam es jetzt zu einer neuen Ausplünderung um rund 270.000 € bei einer anderen Wohngemeinschaft durch eine bisher unbescholtene andere Hausverwaltung. Auch in diesem Falle ist das Geld weg und wird selbst dann, wenn die dafür verantwortliche Person… Read More »

Aktuell: zweigte Hausverwalter 85.000 € vom WEG-Vermögen ab?

02.09.2016 Siebengebirge. Ein Hausverwalter aus Bonn soll von Konten einer Bad Honnefer Wohnungseigentümergemeinschaft 85.900 Euro auf sein eigenes Konto abgezweigt haben. Dieser ist aber nur bereit, 75.000 Euro zurückzuzahlen. Weil er Gelder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Bad Honnef auf sein eigenes Konto überwiesen haben soll, fand sich am Freitag ein Bonner Hausverwalter vor dem Amtsgericht in… Read More »

Wohnungseigentumsgesetz: “terra incognita” für manche WEG-Verwalter

Manche WEG-Hausverwalter scheinen ihren Kenntnisstand aus dem vorletzten Jahrhundert zu beziehen. So war einem Verwalter völlig fremd, dass … a) jeder Eigentümer ein Recht auf Einsicht in die Abrechnungsunterlagen hat (“Nein, der Beirat hat die Abrechnung geprüft. Eine weitere Prüfung ist unnötig.”) b) jeder Eigentümer ein Recht auf eine aktuelle Eigentümerliste hat (“Warum brauchen die… Read More »

Verwaltersuche über BVI mit Vorbehalten

Nur bedingt ist die Verwaltersuche über den BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V., Berlin, zu empfehlen. Dort tummeln sich neben seriösen Verwaltern auch einzelne unseriöse WEG-Verwalter (falsche und abweichende Protokollierung von Beschlüssen, Bezahlung privater Rechnungen über die WEG usw…). Die Erfahrung zeigt, dass es selbst nach Bekanntgabe dieser Mißstände nicht zu Sanktionen für Vergehen von Mitgliedern… Read More »

Abkauf der Wohnung oder Wechsel der Hausverwaltung? – Danke, gerne zweiteres!

Einem überraschenden Angebot gegenüber sah sich ein erst kürzlich hinzugekommener Miteigentümer, der Unregelmässigkeiten in der Verwaltertätigkeit aufgedeckt hatte und den 40jährigen Sumpf einer WEG durchlüftete. Es kam zum Austausch von Klartext-Emails mit dem zuständigen Sachbearbeiter, die dieser schließlich dem Geschäftsführer der Hausverwaltung vorlegte. Auszug aus dem Schriftwechsel: Geschäftsführer Hausverwaltung: “Sehr geehrter Herr K.M., Herr A.… Read More »

Wenn der “gekaufte” Beirat den Miteigentümern in den Rücken fällt und den unseriösen Hausverwalter unterstützt…

Auf die Bitte eines gehbehinderten, über 90 Jahre alten, aber trotzdem interessierten Miteigentümers um Zusendung des Verwaltervertrags, antwortet der WEG-Hausverwalter mit einer “Musterantwort”: “Sehr geehrte/r  Eigentümer/in, bezüglich Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass gemäß Wohnungseigentumsgesetz und entsprechender Rechtsprechung kein Anspruch auf Übersendung von Verwaltungsunterlagen besteht. Nach entsprechender Terminabsprache, können Sie jedoch von Ihrem Recht… Read More »

Hausverwalter soll Geld bei Gemeinde abgezweigt haben

Wegen Untreue und Urkundenfälschung zu Lasten einer Kirchengemeinde wurde ein Ex-Hausverwalter (40) am Montag vom Amtsgericht verurteilt. Laut Anklage hatte er mit einem Buchungstrick und einer geschickt gefälschten Rechnung 2014 fast 20.000 Euro der Gemeinde in Hilden auf sein Konto abgezweigt.    Beim Prozess ließ der Mann sich am Montag nicht blicken, die Anklagebank blieb… Read More »

Wenn die Hausverwaltung gar keine Hausverwaltung ist…

Wer ist es eigentlich, der als Hausverwalter auftritt? Eine Prüfung bringt Gewissheit. Im vorliegenden Fall handelt es sich um eine GmbH. Kostenlose Auskunft erteilt das Unternehmensregister (www.unternehmensregister.de). Geben Sie unter “Firmenname” die Angaben Ihrer Hausverwaltung ein. Dann: neue Suche starten. Daraufhin erscheint eine Liste der letzten Einträge ins Handelsregister bzw. Veränderungen:     Wir schauen… Read More »

Aktuell: Konten geplündert – Verwalter auf der Flucht

Aktuell aus Berlin wird ein Fall mitgeteilt, wo ein WEG-Hausverwalter die Konten seiner Eigentümergemeinschaften plünderte, u. a. mit Hilfe von Rechnungen von Scheinfirmen – und sich nun “auf der Flucht” befindet. -zig WEGs sind betroffen, bei fast allen wurden Abbuchungen im 5-stelligen €-Bereich festgestellt. Insgesamt ist ein Schaden im 6-stelligen €-Bereich zu befürchten. Aktiv geworden… Read More »

Verwalter nicht entlasten

Seit Jahren wiederholen Eigentümer-Schutzvereinigungen immer wieder das gleiche: auf der WEG-Versammlung den Verwalter n i c h t  entlasten. Dieser Beschluss muss zuvor in der Einladung als Tagesordnungspunkt (TOP) aufgeführt werden. Wenn keine Aufführung – dann ist auch kein Beschluss möglich. Wenn der TOP jedoch aufgeführt wird – und einige WEG-Hausverwalter b e s t… Read More »

Hochstapler als WEG-Hausverwalter: kein Abitur – aber “Universitätsdiplom”

Die Hochstaplerei eines immer noch aktiven Hausverwalters kennt keine Grenzen. Nachdem er über viele Jahre vorgab, es wäre ihm der akademische Titel des “Diplom-Betriebswirt” an einer namenhaften Universität verliehen worden – und dies sich als Luftnummer herausstellte, scheint es nun, dass dieser Verwalter noch nicht einmal Abitur hat. In der Tat liest sich sein schulischer… Read More »

Grenzenlose Phantasie des Verwalters bei der Beschlussprotokollierung

Auszug aus der Einladung zur WEG-Versammlung, die von einer sogenannten “zertifizierten” (?!) Hausverwaltung durchgeführt wurde: “TOP 3 – Beschlussfassung Verabschiedung eines neuen Wirtschaftsplans für das Jahr 2016/17 Genehmigung des Gesamt- und jew. Einzelwirtschaftsplans Fälligkeit und Dauer der festgelegten Vorauszahlungen (Hausgeld)” Es handelt sich um die gleiche Eigentümergemeinschaft und die gleiche Versammlung, die zuvor erwähnt wurde… Read More »

Verwalter setzt Einstimmigkeit voraus – und spart sich die Mühe einer Abstimmung

Ermüdend für die anwesenden Miteigentümer war eine Eigentümerversammlung, zu der der Verwalter wie gewohnt lustlos, gelangweilt und scheinbar ermüdet erschien. Auch akustisch konnte man ihn kaum verstehen – es war ihm zu anstrengend, sich beim Sprechen Mühe zu machen, kurz, er bekam die “Zähne nicht auseinander”. Gelangweilt las er nacheinander die Tagesordnungspunkte vor, bis einer… Read More »

Treppenhaus versifft total – Hausverwaltung bleibt über Jahre untätig

Gewundert hat es schon, dass in diesem 8-stöckigen Wohnblock bei jedem Wetter – ob Sommer ob Winter – die Flurfenster geöffnent waren. Warum: es  s t a n k  überall. Der Grund war die unzureichende Treppenhaus und Hausflurreinigung durch den Hausmeister. Dieser war mit diesen Aufgaben betraut worden. Zudem arbeitet der Hausmeister aber ebenfalls für… Read More »

WEG-Verwalter gleichzeitig als Versicherungsagent tätig

Nicht schlecht gestaunt hatte eine Hausverwaltung, als sie die Versicherungsunterlagen einer neu übernommenen Wohnungseigentümergemeinschaft durchforstete. Als sie bei der Gebäudeversicherung anrief und sich nach dem Namen des zuständigen Sachbearbeiters erkundigte – wurde ihr der Name des ehemaligen Hausverwalters genannt! In der Tat unterhielt er neben seiner Tätigkeit als Hausverwalter auch eine Tätigkeit als Versicherungsmakler. Selbstredend… Read More »

WEG-Verwalter lügt schon in der Vorstellungsrunde

Da der bisherige WEG-Hausverwalter wahrhaft “auf der Flucht” ist und zahlreiche, von ihm betreute Eigentümergemeinschaften je um Beträge im 5-stelligen Bereich erleichtert hatte, sollte auch in einer betroffenen WEG ein neuer Hausverwalter gewählt werden. Vorstellen sollten sich an diesem Versammlungsabend verschiedene Verwaltungen. Leider die Mehrheit der Miteigentümer überzeugt hat die WEG-Hausverwaltung B., deren Vortrag auf… Read More »

WEG-Einladung zur Versammlung o h n e Zusatzinfos / Kostenvoranschläge

Die Eigentümergemeinschaft darf erwarten, dass sie vom Hausverwalter über von ihm vorgeschlagene, finanzielle Maßnahmen informiert wird. Hierzu gehört die Übersendung von Zusatzinfos und Kostenvoranschläge, spätestens zusammen mit der Einladung zur Versammlung. Dies wird allein schon aus Gründen der Fehlerreduzierung empfohlen, da ein WEG-Hausverwalter als Außenstehender, nicht über das gleiche Wissen bezüglich des Gebäudes verfügen k… Read More »

WEG-Abrechnung: Hausverwalter “vergißt” Forderungen gegenüber Miteigentümern

Praxisbeispiel: Eine Eigentümergemeinschaft beschloss 2013 mehrheitlich die Kostenerstattung von Rechnungen zweier Miteigentümer, die die Fenster in ihren Wohnungen ausgetauscht hatten. Nur zwei Tage nach der Versammlung zahlte die Hausverwaltung die Beträge bereits aus: € 1.221,53  an Miteigentümer C und € 2.101,98  an Miteigentümer W. Belastet wurde hierbei das buchhalterisch Konto “Instandhaltung”. Der Beschluss wurde fristgerecht… Read More »

Die miesen Tricks bestimmter Verwalter – und wie man sich wehren kann

Ein Beitrag der “Schutz-Gemeinschaft für Wohnungs-Eigentümer und Mieter e.V.”: Bestimmte Hausverwalter haben immer noch nicht begriffen, dass der Eigentümer ein Kunde ist, der den Verwalter für eine Dienstleistung bezahlt. Wer nicht verstanden hat oder nicht verstehen will, was dienen heißt, sollte überlegen, ob er zum Verwalteramt geeignet ist. Anderseits sollten die Erwartungen an die Leistung… Read More »

Einmal gekündigt – regte der WEG-Verwalter keinen Finger mehr!

Ein typisches Verhalten unseriöser Hausverwalter. Die gute Nachricht: er ist bald weg! Die schlechte Nachricht: dieser Verwalter versucht sein Nichtstun von den Eigentümern bezahlt zu bekommen. Beispiel: In einer Eigentümergemeinschaft wurden in der WEG-Versammlung, die Anfang Juli stattfand, die Rahmenbedingungen für eine Balkonsanierung festgelegt. Es lagen die Kostenvoranschläge/Angebote der Handwerker vor und ein zusätzlich engagierter… Read More »

Eine wirkliche Aufsichtsbehörde für die Handlungen einer Hausverwaltungen? – Gibt es nicht!

Frage aus dem Portal Yahoo-Clever: “Gibt es eine “Aufsichtsbehörde” für Hausverwaltungen?” Unsere WEG-Verwaltung regiert sehr rücksichtslos. Eigentümerbeschlüsse werden übergangen, selbst Bestimmungen im Verwaltervertrag werden gebrochen. Auf schriftliche Kritik wird nicht geantwortet – man hüllt sich in Schweigen! Da auch der Verwaltungsbeirat als Speichellecker der Verwaltung fungiert, haben die meisten Eigentümer resigniert. Meine Frage: Gibt es… Read More »

Und freundlich grüßt das Steuerparadies…..

Was ist von einer Hausverwaltung zu halten, deren Gesellschafter teilweise in einem bekannten Steuerparadies (Isle of Man) ansässig sind? Noch vor kurzem warb diese Hausverwaltung mit folgendem Internetauftritt: “Vertrauen in Erfahrung Unsere Mitarbeiter/innen und externen Partner verfügen über ausgeprägte Qualifikation und Erfahrung im Immobilienmanagement. Unser Techniker betreut alle technischen Maßnahmen, die eine besondere Expertise erfordern.… Read More »

“Das Dach ist dicht!” – WEG-Verwalter verursacht durch Untätigkeit hohen finanziellen Schaden

Wie ein Mantra wieder holte ein Verwalter jahrelang diesen Satz. Vielleicht um sich selber davon zu überzeugen und sich dies einzureden. Die Tatsachen sprachen dagegen: das in den 60er Jahren erbaute Dach hatte sein Lebensende erreicht. Es war mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln gebaut worden und doch die vergangen Jahrzehnten zogen nicht spurlos… Read More »

Schlecht vorbereitet: Verwalter muss sich auf Versammlung von anwesenden Miteigentümer zur aktuelle Gesetzgebung belehren lassen

Denkbar schlecht vorbereitet war der Verwalter einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Obwohl der Tagesordnungspunkt klar ausgewiesen war, fehlten ihm – und den übrigen 4 Hausverwaltungsmitarbeitern, die ebenfalls bei der Jahresversammlung anwesend waren  – jegliches Fachwissen. Als Tagesordnungspunkt Nr. 8 war – auf Antrag eines Miteigentümers – aufgeführt: TOP 8 – Mieterhöhung der Hauswartdienstwohnung Für die Verwaltung die die… Read More »

Marodes Dach, feuchte Wohnung – und keine Reaktion vom Verwalter!

Über mehrere Jahre akzeptierte ein Verwalter Feuchtigkeit in einer Dachgeschosswohnung.  Die dringende Dachreparatur unterließ er und behauptete überzeugt “das Dach ist dicht!”. Ergebnis: 3,5 Jahre Mietausfall. Das Dach des Hauses war seit Jahren marode. Es stammte aus den 60er Jahren, hatte weder Unterspannbahn noch Wärmedämmung und die Ziegel bröselten vor sich hin. Seit über 10… Read More »

Teures Gutachten für Privatwohnung des Beirats – ohne Notwendigkeit und ohne Beschluss

Beschüsse darf es nur geben, zu Tagesordnungspunkten (TOPs), die auf der Einladung zur Versammlung der Wohnungseigentümer aufgelistet und damit zuvor bekanntgegeben wurden. Oft schließt sich an die Liste de TOPs ein letzter Tagesordnungspunkt “Sonstiges” an. Hier werden allgemeine Dinge besprochen und protokolliert – z.B. Miteigentümer Y wird gebeten sein Fahrrad künftig an einem anderen Ort… Read More »

Einsicht in Kostenvoranschläge – nur gegen Bares

Ein Beschluss bezüglich einer Balkon- und Fassadensanierung soll gefaßt werden – ohne dass es den Miteigentümern möglich ist, vor der WEG-Versammlung eine “kostenlose” Einsicht in die Handwerkerangebote zu erhalten Der vom Verwalter ausgewählte und von der Wohnungseigentümergemeinschaft beauftragte Architekt verweigerte die Einsicht in die Handwerkerangebote. Er tat dies auf Anweisung des Verwalters. Eine Überprüfung der… Read More »

“Warum wollen Sie die Eigentümerliste haben? Die brauchen Sie doch nur bei Prozessen!”

Mit dieser Aussage konfrontierte ein offensichtlich unseriöser Verwalter einen Miteigentümer, dem empfohlen wurde, diese wichtige Unterlage einzuholen. Die Eigentümerliste ist eine Auflistung aller Eigentümer der Eigentümergemeinschaft mit Adresse usw. Sie ist – zusammen mit der Teilungserklärung und dem Verwaltervertrag – ein sehr wichtiges Dokument, über das jeder Wohnungseigentümer verfügen sollte. Unseriöse Verwalter scheuen Transparenz. Wichtige… Read More »

Honorarerhöhung im Wirtschaftsplan versteckt – bei Nichtakzeptanz: Kündigung

Normalerweise wird die Erhöhung des Verwalterhonorars entweder in der Eigentümerversammlung als Beschluss verabschiedet – oder sie wird im Verwaltervertrag an einen Index gekoppelt, z.B. den Preisindex, Tariferhöhungen usw. In beiden Fällen ist diese Erhöhung schriftliche festgehalten und beziffert und dadurch klar. Unklar ist jedoch folgender Praxisfall: Bei der Durchsicht des Verwaltervertags stoßen Miteigentümer erstaunt auf… Read More »

“Tendenzbeschlüsse” – Beschlüsse ohne genügend Vergleichsangebote

Bei größeren Ausgaben sind zuvor mindestens 3 Vergleichsangebote vom Verwalter einzuholen und den Miteigentümern vorzustellen. Unseriöse Verwalter vermeiden dies sehr gerne. Manchen ist diese Arbeit zu anstrengend, andere möchten gerne ihre “eigenen” Handwerker beauftragen. Dies geht am leichtesten mit Lügen und dem Vortäuschen falscher Tatsachen. So werden vom Verwalter geplante Sanierungsarbeiten gerne o h n… Read More »