Vorzugsbehandlung für den WEG-Verwaltungsbeirat

Oder: wenn der Beirat sich selbst am nächsten ist....

Praxisfall:
Der Beirat bittet den Verwalter um eine Prüfung der im Gemeinschaftseigentum stehenden Fenster ihrer Wohnungen. Die Fensterprüfung/Justierung wird durchgeführt, jedoch nur für den Beirat und die beiratsnahen Miteigentümer. Bezahlt wurde die Maßnahme vom Gemeinschaftskonto.
Die Mehrheit der  Eigentümer wurde von dieser Maßnahme noch nicht einmal informiert.
Wer braucht einen solchen Beirat?

Die entsprechende Rechnung entdeckten zufällig kritische Miteigentümer bei einer Belegeinsicht der Abrechnungsunterlagen. Hätten sie nicht Einblick genommen – die Sonderbehandlung der Beiräte wäre nie aufgefallen.
Da das Haus über Etagenheizungen verfügt und die Heizkosten bei schlecht schließenden Fenstern höher sind, baten nun auch die übrigen Miteigentümer um eine Fensterprüfung und – Anpassung. Schreiben an die Verwaltung und Anträge zur Tagesordnung wurden ignoriert.
Schließlich dauerte es 3 Jahre, bis auch die Fenster der übrigen Miteigentümer gewartet wurden….

Das Verhalten dieses WEG-Verwaltungsbeirats ist leider typisch für viele Beiräte, die sich nur aus Eigennutz wählen lassen….

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .