Unschöner Umgang mit kritischen Miteigentümern

By | 4. Februar 2016

Ein “kritischer Miteigentümer”  wird von unseriöse WEG-Hausverwaltung als Gefahr und potentiellen “Unruhefaktor” betrachtet und deutlich anders behandelt als die schweigende, unkritische Mehrheit der übrigen Miteigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft.

Eventuelle Nachteile eines Kritischen Miteigentümers:

– Ein “kritischer Miteigentümer” erhält oft später und weniger Unterstützung von der WEG-Verwaltung, als andere Miteigentümer, z.B. bei einem Feuchtigkeitsschaden und Schimmel in einer Wohnung. Es kann sein, dass der WEG-Verwalter lakonisch auf “Mieterverschulden”, “Mieterverhalten” und “unzureichendes Lüften” verweist, obwohl der Schaden nachweislich vom Gebäude verursacht wurde.de.

– Angeforderte Handwerker kommen erst nach Tagen oder gar nicht.

– Einladungen zur anstehenden WEG-Versammlung kommen nicht beim Kritischen Miteigentümer an

– Hausgeld-Jahresabrechnungen kommen nicht beim Kritischen Miteigentümer an.

– Für das “nachträgliche” Zusenden dieser ihm zustehenden Unterlagen verlangt der Verwalter bei diesem Miteigentümer Zusatzgebühren.

– Die Akten- und Belegeinsicht wird verweigert oder erschwert
– ausgehändigte Kopien sind extrem verkleinert oder sind kaum lesbar, aufgrund der schlechten Kopierqualität

– “Stimmungsmache” gegen den Kritischen Miteigentümer: der Verwalter versucht die übrigen Miteigentümer gegen ihn aufzuwiegeln, wobei alle Mittel – auch die der glatten Lüge – recht sind…

Versagen des Verwalters:
Der Verwalter geht seiner Pflicht nicht nach und verweigert seine vertraglich zugesicherte Leistung.

Empfohlene Maßnahmen
Treten Sie dem Verwalter “auf die Füsse”: wenn er Ihnen Unterlagen schuldig ist, senden Sie ihm wiederholt, ggf. wöchentlich, die gleiche email mit der freundlichen Bitte um Zusendung der gewünschten Unterlagen. Wenn dann noch keine Reaktion schreiben Sie an die Geschäftsführung der Hausverwalterfirma.

Dokumentieren Sie das Fehlverhalten des Verwalters und mache Sie es publik: in der Wohnungseigentümergemeinschaft und auch darüber hinaus in Schutzvereinen für Mieter und Wohnungseigentümer wie z.B. Hausgeld-Vergleich.de  oder Wohnen-im-Eigentum.de
Denn: nichts meidet ein unseriöser Hausverwalter so sehr, wie die Tatsache, dass sein Handeln bekannt wird

One thought on “Unschöner Umgang mit kritischen Miteigentümern

  1. W. Baum

    Allgemeine Betrachtung: Solche Hausmeister waren in der DDR nicht immer Staatsicherheitsbedienste. Sie eigneten sich aber als Spitzel, für diese Behörden, schlicht: “Anscheißer”. Heute ist diese Mentalität immer noch gefragt bei Verwaltern mit krimineller Energie. Meine Erfahrungen: Eigene Geradlinigkeit als betroffener Eigentümer trotzdem nie verlieren, auch wenn z. B. Wasser durch die Decke tropft und die Ursache nie bekannt wird. Keine Angst in der Kritik gegen solche Hausmeister und Verwalter. Meinungsfreiheit ist durch Grundgesetz geschützt. W. Baum

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.