Wenn der Verwalter Ihre Schreiben ignoriert – beauftragen Sie doch den Gerichtsvollzieher!

By | 14. August 2016

Wichtige Emails an den WEG-Hausverwalter werden ignoriert, Briefe bleiben unbeantwortet?
Was tun?
Versuchen Sie es doch mal mit den Diensten eines Gerichtsvollziehers!


Musterschreiben:

Absender (Ihre Anschrift)

An das
Amtsgericht in ….(Ort des nächsten Amtsgerichts,
Adresse bitte dem Internet/Telefonbuch entnehmen)

Zu Händen der Gerichtsvollzieher Verteilungsstelle
Betreff: Bitte um offizielle Zustellung

Sehr geehrter Herr Gerichtsvollzieher,

als Anlage übersende ich Ihnen das Original meines Schreibens vom …. (Datum) an die
Fa. ……  (Name und Anschrift des Hausverwalters)

mit der Bitte um Zustellung durch die Post.

Mit freundlichen Grüßen, ….


Fügen Sie das Schreiben an die Hausverwaltung bei.

1-2 Wochen später erhalten Sie vom Gerichtsvollzieher:
– Kopie Ihres o.g. Schreibens an die Hausverwaltung
– die gelbe, beidseitig bedruckte Zustellurkunde des Gerichtsvollziehers
– die Postübergabeurkunde samt Rechnung (ca. 10 €).

zustellungsurkunde_kasch_kl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.